...

Ist Erfolg auf Social Media planbar?

Thema Organisation und Planung
Gebloggt von Sara Posch
Gelesen in 4 Minuten
Icon - The X marks the spot
First things first

Half way point

Endspurt

Oft starten die Aktivitäten von Unternehmen auf Social Media planlos. Auch wenn sich das im ersten Moment richtig anfühlt, bringt es auf lange Sicht gesehen nicht wirklich den gewünschten Erfolg.

Das kann man sich vorstellen wie mit einem Möbelstück, das ohne Plan aufgebaut wird. Die ersten Bretter und Schrauben lassen sich noch gut verarbeiten, je weiter das Projekt fortschreitet umso komplizierter und unübersichtlicher wird das Ganze. Zeit und Energie wird investiert, Frust macht sich breit und schlussendlich ist das Ergebnis doch nie zufriedenstellend.

In diesem Blogbeitrag geht es um ein Thema, das oft unterschätzt wird, aber eine enorme Bedeutung für eine erfolgreiche Social Media-Strategie hat: der Social Media-Redaktionsplan. Ohne eine klare Strategie und einen strukturierten Plan kann es schwierig sein, den Überblick zu behalten und konsistente Inhalte zu liefern.

Struktur schafft Überblick.

Ein Social Media-Redaktionsplan ist wie ein Fahrplan. Er gibt die Richtung vor, die gefahren werden muss, um die gewünschten Ziele zu erreichen. Angefangen bei der Planung der Inhalte, über die Festlegung der Veröffentlichungstermine bis hin zur Analyse und Auswertung. Der gesamten Prozess kann damit organisiert werden und garantiert, dass nichts verpasst wird.

Mehr Zeit, mehr Spaß und weniger Stress

Die Zeit, die rennt gern schnell, das weiß jeder. Doch ein gut durchdachter Redaktionsplan ermöglicht es, die Zeit effizienter zu nutzen. Indem im Voraus festgelegt wird, welche Inhalte wann veröffentlicht werden sollen, wird wertvolle Zeit gewonnen, die für andere wichtige und spaßigere Aufgaben genutzt werden kann, wie z. B. zur Content Creation.

Viel Sein, kein Schein

Durch die gezielte Planung der Inhalte wird sichergestellt, dass regelmäßig und kontinuierlich mit der Zielgruppe kommuniziert wird. Das kommt gut an, schafft Vertrauen bei den Followern und trägt zur Stärkung der Markenidentität bei. Ein konsistenter Auftritt ist entscheidend, um eine starke Präsenz aufzubauen und sich damit von der Konkurrenz abzuheben.

Im Austausch ruht die Macht.

Im Redaktionsplan werden Beiträge passend auf die Bedürfnisse und Interessen der Zielgruppe vorausgeplant und abgestimmt. Außerdem bietet er die Möglichkeit, gezielte Interaktionsstrategien einzuplanen. Es können bestimmte Tage oder Zeiten für Q&A, Gewinnspiele oder Umfragen festgelegt werden, um das Engagement der Community zu steigern. Durch die regelmäßige Interaktion mit den Followern wird die Beziehung gestärkt und eine aktive und lebendige Community gefördert.

Auf der Überholspur sein.

Durch das Festhalten der Daten, wie z. B. welche Inhalte zu welchen Zeiten veröffentlicht wurden und wie die Zielgruppe darauf reagiert hat, werden wertvolle Informationen gesammelt, die bei der Optimierung des Fahrplans helfen. Auch Trends und Muster können erkannt werden und man sieht, welche Inhalte gut funktionieren und welche weniger erfolgreich sind. Zukünftige Inhalte können mit diesem Wissen entsprechend angepasst und optimiert werden. Ähnlich wie bei einem Computerspiel: Mit der richtigen Strategie findet man auch den Schlüssel zum Erfolg – in diesem Fall – zu einer erfolgreichen Social Media-Präsenz.

Genügt dafür ein Blatt Papier?

Klar, das kann man so machen, aber warum umständlich, wenn es einfach geht! Ein Social Media-Redaktionsplan kann auf verschiedene Arten strukturiert werden, je nach Bedürfnissen und Anforderungen. Da gibt es z. B.:

  • Tabellenkalkulationen wie Excel oder Google Sheets. Diese Tools ermöglichen, den Redaktionsplan in Tabellen aufzubröseln und zu organisieren: schnell, übersichtlich und einfach. Gut für eine One-Man/Woman-Show.
  • Projektmanagement-Tools wie Trello oder Asana sind hilfreich, wenn ein umfangreiches Social Media-Team besteht. Es können Boards oder Projekte erstellt werde, um Inhalte zu kategorisieren, organisieren und zu verwalten.
  • Oder Social Media-Management-Tools wie Hootsuite, Buffer oder Sprout Social. Sie bieten Funktionen für die Planung und Verwaltung der Social Media-Inhalte. Beiträge können in einem Kalender angezeigt und veröffentlicht werden, Berichte generiert und Social Media-Profile verwaltet werden.

Bei dieser großen Auswahl an Möglichkeiten ist garantiert für jeden etwas dabei. Jedes dieser Tools ist leichter zu bedienen als der Controller einer Playstation 5.

Also: Planen, statt einfach machen!

Geplantes, strukturiertes und konsequentes Vorgehen ist die Grundvoraussetzung für Effektivität und Effizienz jeder Social Media-Strategie. Neben dem richtigen Content, den entsprechenden Tools, Maßnahmen und Technologien ist der Social Media-Redaktionsplan ein unverzichtbares Instrument, um die Wirksamkeit von Social Media-Marketing zu steuern und zu verbessern.

Ist Voice-Search der ultimative Gamechanger?

Wusstest du, dass jeder Vierte die Sprachsuche auf seinem Mobilgerät nutzt? Experten behaupten, dass die Nutzung bis Ende 2024 rund 8,4 Milliarden erreichen wird. Das ist mehr als es Menschen auf der Welt gibt. Für junge Menschen ist Voice-Search mittlerweile etwas völlig Normales.

Videokonferenz, Jogginghose und voller Einsatz

„In diesem Moment geht irgendwo die Sonne auf, nimmt das Schicksal seinen Lauf, erlischt irgendwo ein Stern, scheint das Glück unendlich fern.“ (Roger Cicero, In diesem Moment)

Werbekampagne – Innung der Tischler Vorarlberg Inserat VN Tischler Vorarlberg
FIS WORLD CHAMPS 2027
Webdesign und Programmierung – Berchtold Holzbau – Website auf Smartphone
Plus-Icon

New Business? Great Talent?